Amtsübergabe in der Marktgemeinde Altmünster

Martin Pelzer (ÖVP) wurde am Donnerstagabend zum neuen Bürgermeister von Altmünster angelobt. Er löst Elisabeth Feichtinger (SPÖ) ab, die sechs Jahre im Amt war.

Unter Einhaltung strenger Corona-Sicherheitsmaßnahmen fand gestern Abend in der Aula der Mittelschule die konstituierende Sitzung des Gemeinderates von Altmünster statt. Der erste Tagesordnungspunkt war die Angelobung des neuen Bürgermeisters Martin Pelzer (ÖVP) durch Bezirkshauptmann Alois Lanz. Anschließend wurden die anwesenden Mitglieder und Ersatzmitglieder des neu gewählten Gemeinderates durch den Bürgermeister angelobt. 

Pelzer hatte bei der Bürgermeisterwahl 51,9 Prozent der Stimmen erhalten, während die bisherige Bürgermeisterin Elisabeth Feichtinger (SPÖ) nur auf 40,7 Prozent gekommen war. Sie ist künftig die zweite Vizebürgermeisterin der Marktgemeinde. Erster Vizebürgermeister ist Bernhard Moser (ÖVP). Der Gemeindevorstand der Marktgemeinde Altmünster besteht aus neun Mitgliedern, wobei fünf Mandate auf die ÖVP und vier Mandate auf die SPÖ entfallen.

Auch die Anzahl der Ausschüsse wird sich in der kommenden Funktionsperiode nicht ändern, alleinig die jeweilig zu behandelnden Themen sind neu zusammengefasst worden. So wird es unter anderem einen Nachhaltigkeitsausausschuss geben, der die Themen Umweltschutz, Landwirtschaft, Marktwesen und erneuerbare Energie umfasst.

“Ich möchte mich recht herzlich bei allen bedanken, die das Vertrauen in mein Team und mich gesetzt haben“, sagte Altmünsters neuer Bürgermeister Martin Pelzer, beschwor „das gemeinsame Miteinander in unserer Gemeinde“ und versprach, seinen Beitrag dazu zu leisten.

0001gemeinderat_foto_manfredkeller.jpg
0006gemeinderat_foto_manfredkeller.jpg